Fallbeispiel – Assessment Center Training

Zur Veranschaulichung unseres Ansatzes haben wir an dieser Stelle den Ablauf eines Seminars zusammengestellt, in welchem sich Teilnehmer auf ein anstehendes Assessement Center oder internes Development Center vorbereiten.

In unserem Assessment Center Training für Führungskräfte geht es nicht nur darum, einzelne Übungen zu trainieren, sondern auch zu erfahren, welche einzelnen Bausteine bei der Durchführung eines Assessment Center Verwendung finden und welche Chancen sich hierdurch für den Bewerber eröffnen.

Möglichst realistisch zu erfahren, wie man mit Stress umgeht und was man für sich lernen kann, wenn das Feedback anders ausfällt, als es der Teilnehmer erwartete, ist ein weiteres Lernziel.

Das Assessment Center Training startet mit einer Eigenpräsentation, in der sich die Teilnehmer mit ihrem Werdegang, ihrer Spezialisierung und ihren erworbenen Stärken vorstellen und empfehlen sollen.

Wie in einem echten Assessment Center nehmen mehrere Trainer als Beobachter teil und beurteilen die Teilnehmer.

Es schließen sich eine Postkorbübung und ein Persönlickeitstest zur Ermittlung bestimmter Eigenschaften und Typologien an. Auch ein Fragebogen, um Aufschluss von Verhaltenstendenzen in bestimmten beruflichen Situationen zu bekommen, wird eingesetzt.

Das Assessment Center Training wird durch eine führerlose Gruppendiskussion fortgesetzt, in der es gilt, ein gemeinsames Arbeitsergebnis zu definieren und zu verabschieden. Anschließend wird das Verhalten der Teilnehmer in Rollenspielen getestet. Je nach Zusammensetzung der Gruppe sollen Verhandlungen mit Kunden simuliert werden, Mitarbeitergespräche oder Konfliktgespräche mit Kollegen durchgeführt werden.

Nach einer Auswertung wird mit jedem Teilnehmer ein Abschlussgespräch geführt, in denen er die Beurteilung der Beobachter in Form von Stärken aber auch von Schwächen in Form von Lernfeldern und Empfehlungen zur Optimierung erhält.