Nutzen stiften durch Beteiligung – Mitarbeiter miteinbeziehen – Bürgerbefragung in Parchim | Schönfeld Unternehmensberatung

Nutzen stiften durch Beteiligung – Mitarbeiter miteinbeziehen – Bürgerbefragung in Parchim

April 2014

Um 10 Minuten Zeit warb die Kreisstadt Parchim bei ihren Bürgern. So lange dauerte es in etwa, den Fragebogen auszufüllen, den man bis Mitte März auf der Homepage der Stadt herunterladen konnte. Ein Fragebogen mit 20 Fragen rund um Lebensqualität und Bürgerfreundlichkeit ist entwickelt worden, und bereits seit Ende März gibt es erste Ergebnisse und Erkenntnisse.

Unser täglich Brot in Beratung, Training und Coaching: Die richtigen Fragen stellen und gut zuhören, die Antworten als wertvolles Feedback aufnehmen und die „Spuren lesen“, die den Weg zur Lösung weisen. Wir haben im Auftrag des Kommunalen Bildungswerkes der Stadt Parchim beim Blick in den Spiegel geholfen.

Den Prozess begleitet verantwortlich Sabine Riedel-Schönfeld, aus der gemeinsamen Arbeit sind unter anderem drei Arbeitsgruppen hervorgegangen: die Arbeitsgruppe Wirtschaft, die Arbeitsgruppe Bürger und die Arbeitsgruppe Mitarbeiter.

Thema in diesem Prozess ist auch: „Wie innen so außen.“ – je zufriedener die Mitarbeiter, desto besser das Arbeitsklima in der Stadtverwaltung, und umso einfacher fällt es dann, Freundlichkeit gegenüber den Bürgern an den Tag zu leben und der heimischen Wirtschaft unterstützend zur Seite zu stehen.

Das Modell Parchim darf Schule machen: wenn Dialogfähigkeit lernen und leben zur Chefsache gemacht wird, dann profitieren letztlich alle davon. Die Mitarbeiter in der Verwaltung ebenso wie der Bürger auf der Straße.

Systemische Organisationsentwicklung – unser Ansatz

Fotos: Parchim © Pixler – Fotolia.com
Hand © Robert Kneschke – Fotolia.com
Montage: SUB

Schönfeld Unternehmensberatung