Dr. Arlena Jung

Systemische Organisationsberatung Theorie und Interventionen | Schönfeld Unternehmensberatung

Dr. Arlena Jung
Dr. Arlena Jung – Strategieberaterin

Gastvortrag über systemische Organisationsberatung am Center for Political Practices and Orders

Dr. Arlena Jung – Beraterin bei Schönfeld Unternehmensberatung Berlin – hielt als eingeladene Gastrednerin einen öffentlichen Vortrag zu systemischer Organisationsberatung – theoretische Grundlagen & Interventionsmethoden – im Kolloquium des Centers for Political Practices and Orders der Universität Erfurt

Systemische Organisationsberatung ist ein Berateransatz der mit der zunehmenden Komplexität und Volatilität der Umwelt vieler Unternehmen und Organisationen rasant an Bedeutung gewinnt. Welche systemtheoretischen Konzepte spielen aber tatsächlich eine Rolle in der historischen gewachsenen Praxis der Unternehmensberatung?

Häufig wird systemische Beratung mit Prozessbegleitung gleichgesetzt. Die Wirkmächtigkeit des systemischen Beratungsansatzes basiert aber darauf, dass die Systemtheorie ein hochgradig differenziertes und präzises analytisches Gerüst bietet, um Wechselwirkungen in Organisationen zu beobachten

 

  1. auf der interaktiven Ebene einzelner Personen,
  2. auf der organisationalen Ebene (Strukturen, Prozessen, Strategien & Visionen)
  3. auf der institutionellen Ebene branchenspezifischer Rationalitäten.

 

Die Kunst einer wirklich guten Beratung besteht darin, mit diesem analytischen Gerüst klare Hypothesen über die Wechselwirkungen in einer Organisation zu formulieren und dann nach Ihrer Funktionalität zu fragen. Aus dieser theoretisch fundierten Organisationsanalyse werden dann zielgerichtete Interventionen abgeleitet.

Nach dem Vortrag wurde mit namhaften Systemtheoretikern angeregt diskutiert – über die Notwendigkeit der Berücksichtigung individueller Motive und interpersonaler Beziehungskonstellationen für die Wirksamkeit des systemischen Berateransatzes, das Potential vereinzelter Trainings für die Veränderung festgefahrener Muster und die Gefahr der Instrumentalisierung von Beratern diskutiert.

Schönfeld Unternehmensberatung